MOVEMENT TRAINING IN DEUTSCHLAND

MOVISION MOVEMENT Community Training

Kommt vorbei und trainiert mit uns – mind. 3 Tage die Woche! In unseren Trainings bringen wir euch Movement Basics bei – ohne Geräte und komplizierte Pläne. Oft starten wir auch spontane Trainingssessions, zu denen wir euch über unsere Social Media Kanäle einladen.

Noch Fragen?

Melde dich einfach bei:

Ali Ahmad
ali@movisionmovement.de
0176 328 517 24

urban-sports-movision-movement

Auch Mitglieder des Urban Sports Club können an unserem Training teilnehmen.

COMMUNITY Training

Dienstag und Donnerstag: Geleitetes Training
17:30 – 19:00 Uhr
Statthaus Böcklerpark
10969 Berlin

Samstag: Geleitetes und freies Training
12:15 – 15:20 Uhr
Urban Gladiators
Wilhelmstraße 14
10963 Berlin

MOVISIONkids Training

Für Kinder und Eltern

Dienstag + Donnerstag
16:30 – 17:15 Uhr
Statthaus Böcklerpark
10969 Berlin

MOVISION MOVERS: So gestalten wir unser Community Training

In diesem Video bekommst du einen Einblick in unsere Indoor-Trainings, die jeden Samstag im Urban Gladiators stattfinden. Insgesamt haben wir 3 Stunden Zeit, in denen wir gemeinsam moven können. Meistens leiten wir das Trainings am Anfang an und zeigen euch verschiedene Prinzipien oder bringen euch Moves bei. Im Anschluss können alle noch weiter frei trainieren.

Dienstags und Donnerstags widmen wir uns immer einer bestimmten Bewegungsqualität und trainieren 2 Stunden lang gemeinsam im Statthaus Böcklerpark (Winter) oder im Böcklerpark (Sommer).

Du kannst unsere Movement-Practice und die aktuellen Community-Trainings auch immer in unseren IG-Stories auf Instagram verfolgen.

Warum Movement-Training?

Sportler spezialisieren sich meist in einer Disziplin, limitieren sich dadurch jedoch in ihrem Bewegungsrepertoire. Durch einseitige Belastungen verlernt man grundlegende Bewegungsmuster wie hocken, springen, rollen, klettern und kriechen. Wir wollen weg von den Spezialisten hin zu den Generalisten – was bringt uns viel Kraft, wenn wir diese nicht gezielt einsetzen können? Was bringt uns Mobilität, wenn wir diese nicht in Bewegung umsetzen können? Wir wollen auf allen Bewegungsebenen lernen.

Bei uns geht es darum, die eigenen mentalen sowie physischen Grenzen zu erkennen und zu überschreiten. Durch die Auseinandersetzung mit der eigenen Angst und dem eigenen Schmerz, die uns limitieren, lernen wir diese zu überwinden. Dabei ziehen wir unterschiedliche Methoden heran, um sich den eigenen Dämonen zu stellen und sie zu bezwingen –  „breaking the (fear of) jump“ wie es beispielsweise im Parkour heißt.

Daraus entwickeln wir laufend verschiedene Ansätze, um ein holistisches Ganzkörpertraining mit nachhaltigen positiven Effekten zu gestalten. Daher ist Movement als Prozess zu verstehen, der je nach persönlichen Anforderungen und Bedürfnissen wandelbar und jederzeit anpassbar ist. Deshalb können auch Eltern und Kinder gemeinsam zu unserem Kindertraining kommen! Unser Ansatz funktioniert jedoch nicht ohne Neugier, Spaß und besonders die Leidenschaft für Bewegung!