COVID-19: Die Coronavirus-Situation und wie wir damit umgehen

Wir haben auf versucht, so früh wie möglich angemessen auf die Corona-Situation zu reagieren, um unseren Teil zum Kampf gegen das Virus beizutragen, aber es war uns dabei genauso wichtig, unsere Community nicht zu vernachlässigen.

Welche Vorkehrungen wir treffen und wie wir trotzdem gemeinsam von zu Hause trainieren können, hier einmal im Überblick:

  • Das Vereinstraining in Kreuzberg wird bis zum Ende der Selbstisolation aufgrund von Corona pausiert.
  • Als Kernmitglieder haben wir uns von Anfang an in der MOVISION-Base isoliert und empfangen vorerst keine Gäste.
  • Wir sind für unsere Vereinsmitglieder rund um die Uhr erreichbar, sei es für persönlichen Austausch oder aber für Fragen rund ums Training.
  • Dreimal die Woche veranstalten wir Trainingssessions online über YouTube und zoom (Montag, Mittwoch, Freitag, von 18 – 20 Uhr). (zoom-Meeting-ID: 722-596-005) Diese Sessions richten wir gezielt für unsere Vereinsmitglieder aus, sie sind aber auch offen für alle anderen, die gerne mitmachen möchten.

 

Wenn du Fragen dazu hast, kannst du uns schreiben oder anrufen. 🙂

Ich versuche aus dieser Zeit vor allem etwas Positives mitzunehmen: In unserer kleinen Movement-Welt in Lichtenrade widmen wir uns unserer Familie, unserer Practice und unserem Haus. Es gibt keinen Ort, wo ich gerade lieber wäre und ich weiß es sehr zu schätzen, dass ich hier leben kann.

Außerdem ist diese Zeit für jeden auch eine Möglichkeit, sich intensiv der eigenen Movement-Practice zu widmen. Wir geben dir gerne ein paar Moves, die du gezielt über die nächsten Wochen üben kannst. Über das Live-Training auf YouTube/zoom können wir virtuell gemeinsam trainieren und keiner muss sich alleine fühlen. Vielleicht wirst du in dieser Zeit merken, dass du aufgrund des “Social Distancing” neue Herangehensweisen entdeckst oder offener gegenüber neuen Bewegungen oder neuen Elementen bist (Wie sieht es zum Beispiel mit Wasser-Training aus?).

Es ist spannend zu erleben, wie unterschiedlich mit der Selbstisolation umgegangen wird. Viele Gyms und Trainer bieten jetzt Online-Kurse an, wie jeder auf Instagram und Facebook bereits bemerkt haben sollte. Jeder hat auf einmal ein tolles stretchy -metchy-calisthenics-yoga-Programm bereit, das man aufgrund der “aktuellen Lage” zufällig günstiger bekommen kann! (wow). 

Wir wollen deshalb einen etwas anderen Ansatz verfolgen und machen quasi das genaue Gegenteil. In unseren Sessions trainieren wir mehr oder weniger spontan, worauf wir oder ihr Lust habt. Aber vor allem wollen wir uns mit euch austauschen – sei es trainingsbezogen oder auch nicht. Wir quatschen mit euch, sodass neben dem Training auch witzige Gespräche zwischen allen Teilnehmern entstehen. Und natürlich geben wir euch auch Übungen oder beantworten eure Fragen – bzw. auch alle die online dabei sind helfen sich gegenseitig. Aber selbst wenn du eigentlich dein eigenes Ding machen willst, kann es dir Trainingsmotivation geben, den Stream nebenbei laufen zu lassen. Auch wenn das Gefühl verbreitet ist, dass ein Training von A – Z perfekt angeleitet sein muss, verfolgen wir weiter diesen Ansatz. Wir zeigen dir etwas & erklären es dir – aber dann geben wir dir vor allem Zeit, dich in Gemeinschaft mit der Bewegung auseinanderzusetzen und eigenständig zu lernen. Natürlich mit unserer Hilfe!

Damit können wir vielleicht ein paar Leuten ein gutes Gefühl geben und zeigen, dass wir trotz der Distanz noch DA sind. Nicht, weil wir damit Geld verdienen wollen. Nicht einmal, damit wir jetzt viele Follower gewinnen. Selbst wenn es am Ende nur ein paar Personen sind, die sich weniger einsam gefühlt haben und in ihrer Practice weiter gekommen sind, haben wir damit unser Ziel erreicht!

Ich hoffe, dass aus dieser Zeit vor allem Eines mitgenommen wird: Am Ende geht es nicht wirklich darum, dass du einen bestimmten Move lernst oder ein krasses Sixpack hast. Vor allem beim Training geht es doch um das Gefühl sich gemeinsam zu bewegen, gemeinsam für etwas zu schwitzen, etwas zu üben, etwas zu lernen, zu schaffen oder gemeinsam zu failen. Statt einen Online-Kurs zu machen und deinen Fortschritt auf Instagram zu posten, kannst du auch einfach die Zeit genießen, die du virtuell mit Gleichgesinnten beim Bewegen verbringen kannst. 🙂

—> Zu unserem YouTube-Kanal

—> Facebook-Veranstaltung für zoom / YouTube

—> Instagram

No Comments

Post A Comment